Sihnoukville – eine Hafenstadt am Golf von Siam. Der alte Name der Stadt war übrigens „Kompong Som“. Bereits in der Kolonialzeit wurde es als „Côte d’Azur“ Kambodschas bezeichnet.

Von hier aus wollten wir pünktlich am 1. Advent nach Koh Rong Samloem starten, doch bevor es los ging, gönnten wir uns noch gute deutsche Küche mit Käsespätzle und Rahmknödel. Das war zur Abwechslung echt lecker.

Nun ja, leider konnte unser Boot nicht pünktlich um 10.30 Uhr auslaufen, da es 2 Meter hohe Wellen vor der Insel hatte und so verbrachten wir den Tag am Sependipity Beach. Hier lagen die Touristen Liege an Liege und die Verkäufer kamen alle zwei Minuten, umso mehr freuten wir uns auf die Abfahrt um 15 Uhr. Der Preis für eine einfache überfahrt mit dem Party Boot liegt bei 10 $ – also absolut im Rahmen. Gemütlich schipperten wir 90 Minuten übers Wasser, vorbei an Koh Tas mit direktem Kurs auf Koh Rong Samloem.

Denise und Philipp - upnaway

Denise und Philipp – upnaway

Vor uns lagen 5 Tage Erholung pur im Sun Island Eco Village. Keine TukTuks, keine Standverkäufer, kein Internet, kein Supermarkt und keine ATMs – also unbedingt genug Bargeld dabei haben. Dafür gab es aber einsame Strände und viel zu entdecken. Ein echtes Highlight war, dass wir in Zelten direkt am Strand von Saracen Bay übernachtet haben. Jeden Morgen ein grandioser Blick aufs Meer.

Was man auf so einer Insel alles machen kann? Hier unsere Top 5:

Wandertour zum Lighthouse

  • Dauer: 2 Stunden
  • Voraussetzung: Festes Schuhwerk und genügend Wasser
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
Ausblick vom Lighthouse

Ausblick vom Lighthouse

Wanderung zum Lazy Beach

  • Dauer: 20-minütiger Fußmarsch durch den Dschungel
  • Ruhiger weißer Strand mit kleinem Riff zum Schnorcheln und Sonnenuntergang
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
Lazy Beach

Lazy Beach

Lazy Beach

Lazy Beach

Faulenzer – Hammock-Time

Faulenzer – Hammock-Time

Wanderung zum Robinson Beach

  • Dauer: 40-minütiger Fußmarsch durch den Dschungel
  • Zwei kleine Ressorts und eine Tauchschule mit Übernachtungsmöglichkeit
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer

 

The Beach

  • 1x pro Monat Full-Moon Party
  • günstige Getränke
The Beach - Bar

The Beach – Bar

Sun Island Eco Village – Restaurant

  • Bestes Essen auf der Insel

Wir können die Insel voll und ganz empfehlen. Bevor wir allerdings den vollen Insel Flash bekommen, haben wir uns nach fünf tollen Tagen mit zwei kleinen Nikolaus-Geschenken bei den Kindern, die im Resort leben, verabschiedet und sind mit dem Sun Boot zurück auf das Festland. Die haben vielleicht große Augen gemacht, da sie das nicht kannten.

Red Snapper

Red Snapper