Sucre biete eine Vielzahl an Sprachschulen an. Wir haben einige angesehen und uns am Ende für die Sucre Spanish School entschieden.

Preis pro Stunde: 31,50 Bolivanos pro Person/Stunde

Die Schule ist auch nur 5 Gehminuten von unserer Unterkunft entfernt und somit schnell und einfach zu erreichen.

Wenn man Spanisch (espanol) lernen möchte, ist Bolivien eine sehr gute Anlaufstelle. Die Leute sprechen ein sehr deutliches Spanisch. Außerdem kann man das gelernte nach der Schule direkt anwenden.

Wir gehen also wieder in die Schule. Am 08.05.2014 hatten wir unseren ersten Schultag. Leider gab es keine Zuckertüte sondern 3 Stunden Spanisch satt und am Ende des Tages sehr viele Hausaufgaben.

Auch das wir am Samstag zum Unterricht müssen ist gar nicht schlimm, denn Guisell unsere Lehrerin gestaltet den Unterricht sehr abwechslungsreich und wir machen von Tag zu Tag Fortschritte. Für gute Leistung gibt es dann hin und wieder auch mal einen Lolli oder Kuchen. Uns geht es also sehr gut.

Die vielen regelmäßigen und unregelmäßigen Verben verdrehen uns zwar jeden Tag aufs Neue den Kopf, aber was muss das muss.

In der Schule upnaway

In der Schule upnaway

Unterricht ist von 9.00 Uhr bis 12 Uhr. Danach genießen wir die schöne Stadt Sucre.

Nach drei Wochen Unterricht fühlen wir uns schon viel sicherer. Gerne wären wir noch länger geblieben, aber es sind nur noch 20 Tage bis zur WM und dieser Termin ist nicht verschiebbar.