Im Jahr 1992 wurde die Straße nach Luna Runtun aus Steinen aus dem nahe gelegenen Fluss gebaut. Auch alle 18 Böden der Hacienda wurden aus natürlichen Materialien, wie Ziegel, Eukalyptus Holz, handgearbeiteten Fliesen und geschmiedeten Stein hergestellt. Olivier C. Currat, ein Schweizer Hotelier, und Carmen Luna de Currat, haben zusammen mit lokalen Arbeitern, große Mühen unternommen um die Harmonie der Natur aufrecht zu erhalten und ein romantisches Hotel mit hochwertigem Wellness Bereich zu schaffen. Das Luna Runtun.

„Runtun“ kommt aus der Quechua-Sprache und bedeutet Festung. Das Luna Runtun, Adventure SPA erhielt seinem Namen aufgrund seiner guten Lage mit Blick in das Tal von Banos. Damals bezeichneten die Inkas das Thermalwasser als „Urin von Tungurahua”. Heute genießen es Urlauber und Einheimische in vollen Zügen – es ist ein magischer Ort hoch über der schönen Stadt Banos de Agua Santa.

Wir waren für einen Nachmittag im Luna Runtun, Adventure SPA  und haben das Ambiente und die Angebote in Anspruch genommen.

Schon die Anfahrt zum Luna Runtun lässt uns staunen. Umgeben von Andenwald und dem Sangay und Llanganates Nationalpark befindet sich ein wunderschöner Platz zum Entspannen. Das Grundstück ist bedeckt mit Avocado-, Zitrone- und Taxo-Bäumen und den blühenden Gärten mit Kräutern, Bio-Gemüse und herrlich duftenden Blumen. Alles ist grün, Vögel zwitschern und der Ort strahlt eine besondere Atmosphäre auf uns aus. Nach einer freundlichen Begrüßung an der Rezeption des Romantikhotel und SPA, ging es für uns drei Stunden in die vier, mit heißem vulkanischen Wasser gefüllten, Pools und in den Jacuzzi. Neben den Pools ist auf jeden Fall der atemberaubende Blick auf die Stadt das Highlight. Bei gutem Wetter bekommt man sogar den Vulkan, mit seiner schneebedeckten Spitze, zu Gesicht. Angenehm warmes Wasser, Sonnenschein und eine tolle Aussicht. So kann man sich den Aufenthalt in Banos wirklich krönen.

Kosten: 3 Stunden = 20$ pro Person

upnaway bei Luna Runtun
upnaway bei Luna Runtun

Bevor wir uns in den SPA Bereich begeben haben, machten wir noch eine kleine Pause im Cafe del Cielo. Neben den zahlreichen Kaffee- und Teevariationen bietet das Cafe köstliche Röstis und Snacks. Wir haben zwei Röstivarianten probiert und können diese wirklich empfehlen. Auch von hier eröffnete sich wieder ein wunderschöner Blick ins Tal.

Tipp: Bei einem Besuch am späten Nachmittag kann man sich den Sonnenuntergang ansehen und Banos bei Nacht bestaunen. Das Cafe schließt um 21.00 Uhr.

Einfach Mal wohlfühlen – Massage und Gesichtsbehandlung

Weiter ging es mit einer 1-stündigen Ganzkörpermassage. Nicht nur das Ambiente der Behandlungsräume, welche liebevoll in natürlichen und warmen Farben gestaltet sind, sondern auch handgefertigten Kerzen und Düfte tragen zur Atmosphäre bei. Die Professionalität des SPA Volcanico zeigte sich schon beim Angebot der Massageöle. Danach sorgten ruhige Musik und die gelernten Griffe der Masseurinnen für Entspannung des gesamten Körpers.

Anschließend gab es noch eine Gesichtsbehandlung im SPA Volcánico. Die Schokoladen-Maske ließ unsere Haut 20 Jahre jünger wirken. Auch wenn es mittlerweile schon dunkel wurde und die Gurkenschieben auf den Augen uns die Sicht etwas erschwerten war es eine sehr gelungener Abschluss unseres Wellness-Tags.

Hinweis: Für die Behandlungen verwendet das Luna Runtun reines, kristallklares Mineralwasser aus Tungurahua.

Auf den 500 m2 des Luna Runtun, Adventure SPA und Volanic SPA kann man es sich, dank natürlicher Heilpflanzen, frischer Luft aus dem nahegelegenen Amazonas-Regenwald, dem Ausblick und den Klängen der Vögel wirklich erholen. Wir können diesen schönen Ort für einen kürzeren oder längeren Aufenthalt sehr empfehlen.

Mehr Informationen unter: www.lunaruntun.com oder info@lunaruntun.com

Adresse:

Luna Runtun, Adventure SPA
Vía a Runtun KM 6
Baños, Ecuador
Skype: lunaruntun
Telefon: +593 3 274 0882

Das könnte dir auch gefallen:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.